Strukturelle Psychopathie

Zur Erinnerung: Psychopathen sind Menschen, denen die Fähigkeit fehlt, sich in andere lebende Wesen einzufühlen. Für sie sind Geld, Macht und Anerkennung wertvoller als das Leben und Wohlergehen der Lebewesen in ihrer Umgebung.

Das Problem dabei:
Diese Spezies sind die erfolgreichsten Lebewesen unseres Planeten!
Sie können sich mit dieser besonderen Eigenschaft nahezu ungehemmt ausbreiten. Sie rotten ganze Tierarten aus, verwüsten Kontinente und bedrohen, quälen und töten hemmunslos Menschen, die ihnen in die Quere kommen oder einfach aus Spaß.

Das System aus Wirtschaft und Politik ist so eingespielt, dass viele es für selbstverständlich halten, Macht und Profit höher als Leben und Wohlergehen anderer zu bewerten. In diesem Blog gibt es viele Berichte und Verweise, die dies anhand von Beispielen belegen.

Stets ist es wichtiger – zum Beispiel für einen Konzern – ein Image aufrechtzuerhalten, damit die Verbraucher weiterhin als Konsumenten funktionieren, als den Preis der Ausbeutung von Menschen und Rohstoffen und die globale Vergiftung von Luft, Wasser und Boden offenzulegen. Das würde das Image und infolge dessen den Gewinn gefährden.

Ein Beleg findet sich in einer Untersuchung des Psychologen Jens Hoffmann,
hier Jens Hoffmann im Interview   „Wer gefühlskalt und angstfrei ist, kommt in der Regel auch länger gut mit Stress zurecht.“
„ZEIT“: „Auffällig viele Psychopathen werden Chef“
Klardenker: „Psychopathen auf dem Chefsessel gefährten den Unternehmenserfolg“

Weiteres Anschauungsmaterial in der Sammlung in diesem Blog.

euer Ted

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.