Liebesakademie

„Wenn der Mensch fähig sein soll zu lieben, muss seine Entfaltung das höchste Ziel der Gesellschaft sein.“
Erich Fromm

Warum eine Liebesakademie?

Die dringlichste Aufgabe der Menschheit:
Erkennen, und erfahren, dass wir Menschen miteinander verbunden sind.

In ihren unerlösten Formen werden Liebe und Sexualität zum Auslöser tiefer Verletzungen mit der Folge von krankem Herz und Körper, einsamer Kompensation und Gewalt. Da die Mehrheit der Menschen ihr Grundbedürfnis nach erfüllter Liebe und Sexualität aus den verschiedensten Gründen nicht zu stillen vermag, gibt es enorm viel Bedürftigkeit, Schmerz und Härte und damit Unglück erzeugende gesellschaftliche Zustände in der Welt. Das wird nicht zuletzt durch weit verbreitete, aber dennoch überkommene und schädliche Moralvorstellungen gefördert.

Das persönliche Erleben von Liebe und Sexualität ist daher nicht ausschließlich privat, es gibt darin auch eine politische Dimension. Neben dem persönlich, individuellen Liebesweg braucht es eine soziale und kulturelle Weiterentwicklung in der Gesellschaft sowie gemeinschaftliche Erfahrungsräume des nährenden Austausches.

Damit diese “Gegen-“Entwicklung nicht im Theoretischen stecken bleibt, bietet die Liebesakademie Seminare mit erfahrenen, achtsamen SeminarleiterInnen an.

liebesakademie.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.