Sprüche / Erhellungen

Die Liebe ist ein Kapital, das nur Zinsen bringt, wenn
man es mit beiden Händen ausgibt.


Lieber eine Kerze anzünden als über die Dunkelheit
zu klagen.

chin. Weisheit


Nazis sind wie Atommüll – Keiner will sie in seiner Nähe, aber irgendwo muss das Zeugs ja hin


Es ist noch alles, wie es war
mein guter, alter Balthasar –
Rechthaberei, Engstirnigkeit
blühn und gedeihn wie eh und je.

Gleichgültig, wohin ich seh
blüht der Vorurteilsmorast.
Die Klugscheißer haben sich
in dieser Zeit geflissentlich
schlimmer als die Meerschweinchen vermehrt
und haben blitzschnell über Nacht
einen Haufen Junge gemacht,
sie geschulmeistert und belehrt…

Reinhard Mey


Ich bin nicht mit dem einverstanden, was du sagst, aber ich werde mich
mein Leben lang dafür einsetzen, dass du es ungestraft sagen kannst.
Voltaire


Um derjenige zu sein, der du heute nicht bist, musst
du Wege gehen, die du heute nicht kennst.


Du schaust träumend
in den Nachthimmel.

Sterne.

Sie bewegen sich wellenförmig. Eine Stimme irgendwo im Hintergrund:

„Pass doch auf!“

Die Szene wird herausgeschnitten,
die Kulisse wiederhergestellt


Das erste, was ich meinem Lebenspartner schuldig bin, ist die Kunst und Bereitschaft, allein zu sein, sonst degradiere ich ihn zu einem Unterhaltungsobjekt.


Pflicht
ohne Liebe macht verdrießlich

Verantwortung
ohne Liebe macht rücksichtslos

Gerechtigkeit
ohne Liebe macht hart

Klugheit
ohne Liebe macht gerissen

Erziehung
ohne Liebe macht widerspruchsvoll

Freundlichkeit
ohne Liebe macht heuchlerisch

Ordnung
ohne Liebe macht kleinlich

Sachkenntnis
ohne Liebe macht rechthaberisch

Macht
ohne Liebe macht gewalttätig

Ehre
ohne Liebe macht hochmütig

Besitz
ohne Liebe macht geizig

Glaube
ohne Liebe macht fanatisch

Ein
Leben ohne Liebe ist sinnlos

bei Heinz Pagels


Maschinen müssen funktionieren.

Es gibt nur eine einzige Art, wie sie RICHTIG sind.
Manche Menschen denken allerdings auch so über Menschen.


Beobachtung No 17102:

Ich schaue dir in die Augen
und Du bist nicht da…


Du fragst, was du tun sollst?

Du sollst ein anderer sein, als der, der du bist:
etwas anderes fühlen, als das, was du fühlst,
etwas anderes denken, als das, was du denkst,
etwas anderes sehen, als das, was du siehst,
etwas anderes tun, als das, was dir Freunde macht zu tun.

Du sollst nicht du selbst sein.

und wenn du das erreicht hast, sollst du
authentisch sein und dich selbst spüren können
und nach deinen Interessen leben.

Solange du andere für dich entscheiden lässt,
entscheidest du dich für ein Second-hand-Leben.


Ich wollte

Nähe
Eltern
reden
lernen
denken
einen Überblick
frei sein
Liebe
einen Beruf
Glück
Freiheit
einen Sinn
Hoffnung
etwas ändern
leben

und bekamdie Flasche
Spielzeug
ein Buch
Zeugnisse
Wissen
einen Einblick
Disziplin
Moral
einen Job
Geld
ein Auto
eine Karriere
Angst
Mitleid
…?unbekannt

Alles Böse beginnt mit dem Vergessen
einer Sehnsucht…
… Es beginnt früher: es beginnt immer mit einer verlorenen Hoffnung.
Michael Ende: Der Spiegel im Spiegel


Viele Leute benutzen die Gesellschaft als Alibi und gehen lieber auf belebten Holzwegen zu den Potemkinschen Dörfern als auf einsamen Prachtstraßen in die Freiheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.